Khum Nara TCM - Michael Schuller
Praxis für TCM, Tao & Tee

Neurodermitis-Behandlung: Erfolgreich mit Akupunktur

Bei Neurodermitis handelt es sich um eine chronisch auftretende Hauterkrankung. Die Haut ist vorzugsweise an den Beugeseiten der Ellenbogen und Knie gerötet, nässt und eitert und juckt stark. Andere betroffene Stellen am Körper sind vor allem der Hals, das Gesicht und der Kopf. Vor allem der Juckreiz macht diese Krankheit unerträglich für die Betroffenen – die Schulmedizin findet oft leider keine Antwort.

Khum Nara TCM Michael Schuller Muehlhausen Neurodermitis gesunde Haende

Neurodermitis aus Sicht der TCM

Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) hat ihre eigene Sichtweise auf diese Volkskrankheit. Die grundsätzliche Frage die sich die TCM immer stellt lautet: liegt ein „zu viel“ oder ein „zu wenig“ vor. Wenn wir uns die Symptome von Neurodermitis Patienten anschauen, erkennen wir schon einmal durch die Rötung der Haut, dass ein „zu viel“ von etwas da sein muss. Dieses „zu viel“ könnte in diesem Fall Hitze sein. Betrachten wir zusätzlich die Symptome Nässen und Eitern kommen wir zu dem Schluss „zu viel“ Feuchtigkeit. Der Auslöser dieser „feuchten Hitze“ muss immer individuell gesucht werden, da jeder Patient seine eigene Geschichte hat.

Ernährung spielt eine große Rolle

„Du bist was du isst“ diese alte Weißheit findet auch in der TCM ihren Kern. Wir sind was wir essen – laut TCM nehmen wir 2/3 unseres so wertvollen Qi über die Nahrung auf. 1/3 wird über die Atmung aufgenommen. Es wundert keinen, dass in Zeiten von Fast Food und Energydrinks Hautkrankheiten ihren festen Platz in der Gesellschaft gefunden haben, zumal die Haut auch als Ausscheidungsorgan dient. Zu viel „Hitze“ und „Feuchtigkeit“ im Körper werden in diesem Fall über die Haut ausgeschieden. Daher lässt sich über gezielte Ernährungsempfehlungen ein großes Maß an „feuchter Hitze“ vermeiden.

Khum Nara TCM Michael Schuller Muehlhausen Neurodermitis gesunde Ernaehrung

Wie kann die Akupunktur helfen?

Der erste große Pfeiler der Strategie gegen Neurodermitis in der TCM ist die Ernährung: Akupunktur bildet den zweiten großen Pfeiler. Die TCM-Literatur kennt viele Akupunkturpunkte um dieses Übermaß an „Hitze“ und „Feuchtigkeit“ aus dem Körper zu geleiten. Diese ausgleichende Therapie kann beitragen Entzündungen zu reduzieren, den Juckreiz zu lindern und das Immunsystem zu stärken. 

Neurodermitis Michael Schuller Akupunktur TCM Phytotherapie

Kräuter als Medizin von Innen

Alle Guten Dinge sind Drei. Die Kräutertherapie bildet den Krönenden Abschluss um erfolgreich gegen Neurodermitis vorzugehen. Ergänzend zur Akupunktur fungiert die Einnahme individuell abgestimmter Kräuter als gezielte Maßnahme die natürliche Symbiose im Organismus wieder herzustellen. Es ist wichtig zu wissen, dass das Benutzen von kühlenden Kräutern gegen brennende Symptome bei Neurodermitis falsch sein kann. Es könnte die Symptome sogar schlimmer machen, weil die Krankheitsursache möglicherweise ein anderes Muster hat. Ich empfehle dir gerne individuell auf dich abgestimmte Kräutermischungen.

Khum Nara TCM Michael Schuller Muehlhausen Neurodermitis Kraeuter

Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich das Thema Hauterkrankungen generell mit einer guten Prognose behandeln lässt. Wie immer gibt es auch hier keine Versprechen – doch ein Versuch ist es immer wert.